Teaser
Überschrift und Text
Aktuelles Artikel

Aktuelles

Auf der Suche nach dem verborgenen Schatz
Schuljahre 2019/21
Gruppenfoto
 
In den vergangenen Wochen wurde den Schülerinnen und Schülern der 5. Klassen des Maria-Ward-Gymnasiums Altötting im Rahmen des P-Seminars Geographie 2019/21 unter der Leitung von Frau Susanne Nöbauer das Thema „Geocaching“ anhand einer Schatzsuche durch Altötting nähergebracht.

Geocaching ist eine mittlerweile auf der ganzen Welt verbreitete moderne Form der Schnitzeljagd, bei der mithilfe von Koordinaten und eines GPS-Gerätes oder Mobiltelefons nach versteckten Behältnissen gesucht wird. Ziel des P-Seminars war es, den Geographieunterricht der 5. Klassen mittels einer Geocaching-Tour sowie Lerneinheiten über Satelliten, Koordinaten und dem Ursprung des Geocachings zu ergänzen.

Mit Beginn der 11. Klasse im Herbst 2019 mussten sich die am P-Seminar teilnehmenden Schülerinnen und Schüler des derzeitigen Abiturjahrgangs zunächst selbst mit dem Thema „Geocaching“ auseinandersetzen. Dazu begaben sich die P-Seminar-Mitglieder auf die Suche nach bereits existierenden Caches in Altötting und lernten dabei den Umgang mit den von der Schule zur Verfügung gestellten GPS-Geräten.

Nach diesem Einstieg konnte auch gleich mit der Planung einer eigenen Tour begonnen werden. Um effektiver zu arbeiten, wurden verschiedene Aufgaben innerhalb des Seminars verteilt, wie zum Beispiel das Verfassen einer Rahmengeschichte, das Festlegen einer Route oder das korrekte Ermitteln der benötigten Koordinaten. Auch die Rätsel, deren Lösungen die Teilnehmer ans Ziel führen sollen, waren zu erstellen. Hierbei wurden sowohl Elemente aus der Umgebung wie beispielsweise Jahreszahlen auf einer naheliegenden Tafel oder die Anzahl an Treppenstufen, die erklommen werden mussten, als auch versteckte Hinweise und verschlüsselte Botschaften integriert.

Die Schülerinnen und Schüler Theresa Auer, Julia Brunner, Elenia Frisch, Markus Hartsperger, Julia Mayer, Tabea Sailer, Manuela Schmidt, Simon Schreieder, Michael Speckbacher, Sara Straßer, Antonia Torchalla und Johannes Weiser konnten trotz der COVID-19 Pandemie und den damit einhergehenden Problemen das P-Seminar erfolgreich abschließen. Auch die angeordnete vorübergehende Schulschließung während der Vorbereitungszeit wurde bewältigt, da in diesem Zeitraum über digitale Kommunikationswege weitergearbeitet werden konnte.

Dank der Ausarbeitung eines Hygienekonzeptes konnte die Tour unter Einhaltung strenger Vorschriften noch durchgeführt werden. Die Teilnehmer konnten das neu Erlernte gleich in die Praxis umsetzen und hatten viel Spaß dabei. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg, auch das Feedback der Teilnehmer war durchwegs positiv. Für die Zukunft ist geplant, dass Geocaching mit dieser erstellten Strecke Teil des Unterrichts sein wird. Zudem soll die erarbeitete Tour demnächst im Internet veröffentlicht werden. Die Geocaching-Tour des P-Seminares und weitere Caches aus Altötting und Umgebung können Sie in Kürze unter www.geocaching.com einsehen und sich selbst auf die Suche begeben.